fbpx

Benjamin Himpel & Benedikt Jahnel
am Samstag, 24.02.2024, 20 Uhr

Veranstaltungsort: Forum am Schießberg (Hermann Hesse-Gymnasium)

The Art of Duo

Benjamin Himpel - Tenor-/Sopransaxophon und Bassklarinette
Benedikt Jahnel - Klavier

Man darf sich auf eine außergewöhnliche Begegnung freuen, da die beiden Jazzmusiker aus Berlin und Stuttgart neben ihrer musikalischen Leidenschaft auch noch promovierte Mathematiker sind. Diese Liebe zur Abstraktion fließt so geschickt auf verschiedenen Ebenen in ihre Kompositionen ein, dass ihre komplexen Stücke am Ende schlichtweg verzaubern. Seit 2012 veröffentlicht Benedikt seine Trioprojekte bei dem renommierten Münchner Label ECM, zuletzt im Jahr 2017 mit "The Invariant". Benjamin stellte 2017 seine Duo-CD "3rd Room" mit dem dänischen Pianisten Simon Eskildsen beim Label JazzHausMusik vor.

Benjamin Himpel
Der in Berlin geborene Saxophonist erhielt eine klassische Ausbildung bei Wolfgang Kogler und Ulrich Krieger, ergänzt durch Jazzunterricht von Gebhard Ullmann, Mack Goldsbury und Uli Lenz. Nachdem er Preise bei Jugend Musiziert gewonnen hatte und beim Berliner JugendJazzOrchester mitwirkte, entwickelte er seine musikalische Identität hauptsächlich während seines Studienaufenthalts in Bloomington und Berkeley. Dort studierte er unter renommierten Musikern wie Steve Coleman, Mike Zilber, Mike Lee und David Baker. Seitdem prägt die klangliche Vielfalt von teils ungewöhnlichen Blasinstrumenten seine musikalische Ausrichtung. Benjamin gründete beispielsweise das Saxophone Cartel, bestehend aus sechs Holzbläsern, sowie Antizyklon, ein Ensemble mit drei Holzbläsern und zwei Blechbläsern.

Benedikt Jahnel
Die ausbalancierte Verbindung von Minimal Music, komplexen Rhythmen, gesanglichen Melodiebögen und multidimensionalen Harmonien zeichnen das Spiel von Benedikt Jahnel aus. Der Wahlberliner schafft mit seinen Kompositionen filigrane Strukturen, die auf den Zuhörer einen fast magischen Sog ausüben. Seine zweite Passion, die Mathematik, fließt im besten Sinne in seine Musik mit ein: kristallklare Transparenz und große Formen bilden den Rahmen für starke Stimmungen. Konzertreisen in knapp 50 Länder, Auftritte unter anderem auf dem Montreal Jazzfestival, Jazz Baltica, oder in der Carnegie Hall New York, sowie zahlreiche Aufnahmen als Sideman und Solist bei ECM und ACT zeugen von seiner unbändigen Schaffenskraft und Energie.
www.benejahnel.de


Karten können unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! reserviert werdhttp://localhost/jas/administrator/index.php?option=com_content&view=article&layout=edit&id=128#en.

Ticketpreise: 16 Euro (Förderer 20 Euro, ermäßigt 12 Euro) Schüler:innen frei
Einlass 19.30 Uhr
Beginn 20 Uhr